CST GmbH – schirmmacher.com

Junker-Jonas-Platz 3 T. +43 5523 62 56 212
6840 Götzis/Österreich info@schirmmacher.at
  • Pflege RegenschirmePflege Regenschirme

Regenschirme richtig pflegen und reinigen

8 Tipps zur richtigen Schirmpflege

 

Regenschirme brauchen nicht viel Pflege, denn mit der Befolgung ein paar weniger Tipps haben Sie lange Freude an ihrem Schirm. Wir erklären Ihnen auch, wie man einen Schirm reinigt, falls dies einmal notwendig sein sollte.

 


Tipp 1: Nur trocken schließen (!)

 

Die vielleicht wichtigste Rolle bei der Pflege des Regenschirms nimmt vermutlich die Trocknung ein. Ein nasser Regenschirm sollte im Anschluss an seine Nutzung nicht gleich feucht zusammengefaltet werden – sonst kann es zu Rost an den Scharnieren und Schimmel am Schirmstoff kommen. Vor diesem Hintergrund empfiehlt es sich, einen nassgewordenen Schirm vor dem Schließen erst einmal ausreichend trocknen zu lassen.

Stellen Sie ihn hierzu am besten in aufgespanntem Zustand auf den Boden, damit er beim Abtropfen sämtliche Feuchtigkeit abgeben kann. Falls sie Sorge vor dem Ausleiern des Schirmstoffes haben, können Sie Ihren Schirm auch im halbgeöffneten Zustand trocknen lassen. Beim Trocknen im halbgeöffneten Zustand müssen Sie vor dem Schließen jedoch besonders darauf achten, dass die Feuchtigkeit vollständig verdunstet ist. Weiter gilt darauf zu achten, dass auch das Gestell des Regenschirms vollständig getrocknet sein muss.


Tipp 2: Schließen des Regenschirms

 

Beim Aufrollen des Schirms sollten Sie auf eine möglichst glatte Faltung des Stoffes achten. Hat der Schirm eine Hülle, so empfehlen wir Ihnen, insbesondere bei Taschenschirmen, den Schirm in dieser aufzubewahren. So kann der Schirmstoff vor Schmutz und einer möglichen Beschädigung bewahrt werden.


Tipp 3: Schmutz am besten immer gleich entfernen

 

Zur richtigen Pflege der Regenschirme zählt auch die regelmäßige Entfernung von Staub und Schmutz. Vernachlässigen Sie dies zu sehr, kann passieren, dass sich Flecken bilden, die sich nicht mehr entfernen lassen. Verunreinigte Schirme sind auch anfälliger für Schimmel. Dem lässt sich aber einfach vorbeugen, indem Sie sowohl den Stoff als auch den Stock des Schirmes mit einem feuchten Tuch gründlich abwischen. Achten Sie auch hier auf eine vollständige Trocknung, bevor Sie den Regenschirm wieder zusammenfalten.


Tipp 4: Größere Verschmutzung und Schimmel

 

  • Bei stärkerer Verschmutzung kann man den Schirm auch in einer Badewanne oder einem größeren Becken reinigen. Geben Sie etwas Waschmittel in das warme Wasser der Wanne. Öffnen sie den Schirm soweit wie es geht und bewegen Sie ihn vorsichtig im Wasser hin und her. Lassen sie den Schirm kurz im Wasser liegen (ca. 5 Minuten). Anschließend nehmen sie einen Lappen und putzen den Schirm mit dem noch immer warmen Wasser ab. Sind sie fertig, lassen sie den Schirm, wie im vorherigen Tipp bereits beschrieben, geöffnet trocknen.
  • Bei Schimmel empfehlen wir den Regenschirm mit hochprozentigen Alkohol (am besten aus der Apotheke) zu behandeln. Alkohol entzieht dem Schimmel jegliche Lebensgrundlage. Wir empfehlen eher wenig Alkohol zu verwenden und dafür mehrmals über die schimmelbefallenen Stellen zu wischen. Da sich der flüssige Alkohol sehr schnell verflüchtigt, kann der Schirm schon kurz nach der Reinigung geschlossen werden.  

Tipp 5: Haarspray statt Öl

 

Sie können die beweglichen Teile Ihres Regenschirms einölen, allerdings ist hierbei höchste Vorsicht geboten. Mit einer solchen gutgemeinten Vorgehensweise riskieren Sie die Entstehung unschöner Ölflecken auf dem Stoff. Diese lassen sich nur schwer oder gar nicht mehr entfernen. Als einfache Alternative empfehlen wir Ihnen den Schirm an den entsprechenden Stellen einfach mit etwas Haarspray einzusprühen, da in diesem Schmiermittel enthalten ist und sie keine Bildung von Ölflecken riskieren.


Tipp 6: Imprägnationsspray

 

Schirme können (genauso wie Bekleidung oder Rucksäcke) mit einem Spray imprägniert werden, um die Wasserabweisungsleistung zu verbessern oder wiederherzustellen. Dadurch dass Wasser besser vom Stoff abperlt, bleibt weniger Schmutz zurück und der Schirm trocknet wieder schneller.

 


Tipp 7: Sachgemäße Nutzung

 

Ganz unabhängig davon, ob es sich um einen Stockschirm oder einen Taschenschirm handelt: Es sollte vermieden werden, geöffnete Schirme schwungvoll hin- und herzudrehen. Der Regenschutz kann schließlich durch die am oberen Ende des Regenschutzes wirkende Zentrifugalkraft beschädigt werden. Auch sollten sie bei zu starkem Wind aufpassen, dass Ihnen der Schirm und dessen Streben nicht umknicken. 

 

 


Tipp 8: Hohe Qualität kaufen

 

Regenschirme von hoher Qualität gehen bei starkem Wind wesentlich seltener kaputt und sind auch deutlich weniger anfällig für Abnutzung, Schmutz und Rost. Berücksichtigen Sie deshalb beim Kauf auch die Qualität, wenn Sie lange Freude an ihrem Schirm haben wollen, sonst helfen auch die besten Pflegetipps nicht weiter.

Was Sie beim Kauf von Regenschirmen beachten sollten, erfahren Sie hier.

Für Sie vielleicht auch interessant: Pflegetipps für Sonnenschirme.

 


X
Schnellanfrage
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Regenschirme
Sonnenschirme
Faltzelte
Stockschirm
Taschenschirm
mit Automatik
ohne Automatik
Sehr Windstabil
Gross
Besonders Leicht
Kurze Lieferzeit
Sehr Guenstig
kleiner Sonnenschirm
Großschirm
rund
quadratisch
klein
125-250
mittel
250 - 350
groß
350-500
Sehr Stabil
Tischfreiheit
Kurze Lieferzeit
Sehr Guenstig
2x2m
3x2m
3x3m
6x3m
Weitere Angaben
Druckmotiv hochladen (falls vorhanden)
Sie können mehrere Dateien per Festhalten der STRG Taste auswählen.
Persönliche Daten

SEHR GUT4.87 / 5.00
50 Jahre Schirmmacher Erfahrung
LiveZilla Live Chat Software